Upskilling-Box Advanced: Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte

Betriebliche Weiterbildung stärkt Ihr Unternehmen. Mit Upskilling-Strategie in die Zukunft

Vielerorts ändern sich Anforderungen am Arbeitsplatz: Fortschreitende Technologien in einer zunehmend digitalen Arbeitswelt fordern stärker digitale, aber auch methodische und organisatorische Kompetenzen. Arbeiten und Lernen rücken näher zusammen. Es bedarf eines Ansatzes im Unternehmen, Mitarbeiter/-innen in diesen Prozessen der Veränderung zu betreuen und Lernen am Arbeitsplatz nachhaltig einzusteuern.

Auch für das Management und die Führungskräfte eröffnen sich neue Perspektiven und Herausforderungen: Führen auf Distanz, hybride Teams, stärkere Agilität, neue Management-Ansätze wie Lean sind schon jetzt im Berufsalltag stark gefragt– um einige Beispiele zu nennen.

Ein Ansatz, der es Mitarbeiter/-innen einer lernenden Organisation erleichtert, mit den zunehmenden Veränderungen positiv umzugehen, ist das Up- und Reskilling. Upskilling verbindet Digitalisierung und neues Lernen, um Beschäftigte im Betrieb gezielt und zukunftsorientiert aus- und weiterzubilden.

Das Upskilling-Konzept vermittelt Beschäftigten – gerade in Führungsverantwortung – ein nachhaltiges Mindset: Es geht in Unternehmen heute darum, lebenslang zu lernen und sich Veränderungen anpassen zu können. Neue Kompetenzen in Management und Führungsstil sind weitere Bereiche des Upskilling, um das Unternehmen nachhaltig für die Zukunft aufzustellen.

Mit Bedarfsanalyse passgenau „upskillen“

Fragen, die Sie sich für Ihre Upskilling-Strategie stellen sollten, betreffend die Handlungsfelder:


Kompetenzen

Welche Kompetenzen benötigen die Beschäftigten in 2–5 Jahren in unserem Betrieb?


Praxistransfer

Wie lernen die Mitarbeitenden am einfachsten, und wie können wir einen nachhaltigen Transfer in die Praxis ermöglichen?


Lernformate

Wie können wir die Lernbedürfnisse – auch der jüngeren Generationen – mit den betrieblichen Anforderungen clever verzahnen und berücksichtigen?


Innovationskraft

Welche Upskilling-Kompetenzen werden Beschäftigten vermittelt, um die wachsenden Veränderungen am Markt, im Unternehmen und am Arbeitsplatz kreativ und sicher begleiten zu können (Change-Skills)?

Wenn dieser erste Upskilling-Check getan ist, geht es an die Bedarfsanalyse und Planung.

Betriebliche Weiterbildung muss heute flexibel und individuell sein

Das digitale, kollaborative sowie arbeitsplatznahe Lernbedürfnissollte in betriebliche Weiterbildungsangebote einbezogen werden, um optimal greifen zu können. Lernen erfolgt zu einem Teil durch Wissensvermittlung. Einen deutlich größeren Anteil daran leisten jedoch dialogische Formate, wie Kollaboration und Feedback, Coaching und Netzwerke, sowie informelle Faktoren des Lernens am Arbeitsplatz.

Diese Einsichten haben uns dazu bewegt, ein Upskilling-Paket für Fach- und Führungskräfte zu schnüren, das komplett modular ermöglicht, Lerneinheiten innerhalb einer individuellen Upskilling-Journey zusammenzufassen.

 

Die Upskilling-Box Advanced unterstützt Fach- und Führungskräfte dabei, neue berufliche Anforderungen in einer VUCA-Welt souverän zu meistern und die eigenen Kompetenzen zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.

Dabei spielen Themen eine Rolle, wie

Neben der Stärkung von Kompetenzen sind auch Fachthemen zu Industrie 4.0 ein Bestandteil der Weiterbildung in der Upskilling-Box Advanced.

Analyse und bedarfsorientierte Entwicklungsschritte in einem Programm

Die Upskilling-Box Advanced ist ein modulares PE-Instrument. Auf Basis einer gemeinsamen Analyse leiten wir die bedarfsorientierten Entwicklungsschritte in ein Programm (Upskilling-Journey) ab. Auf Wunsch stehen auch einzeln buchbare Seminarbausteine für ein Upskilling zur Verfügung.

Die Upskilling-Box Advanced schöpft aus einem modernen Methodenmix betrieblicher Weiterbildungsformate und verknüpft bei Bedarf analoge und digitale Lernformen wirksam miteinander – flexibel und nachhaltig.

Ihre Vorteile: Flexibilität und nachhaltiger Praxistransfer.

 

Einzeln buchbare Seminarbausteine

 

Moderner Methodenmix betrieblicher Weiterbildungsformate

 

Analoge und digitale Lernformen

Modularer Aufbau der Skilsets innerhalb der Upskilling-Journey

Ablauf in vier Phasen für die Personalentwicklung

Wir begleiten beratend von ersten Überlegungen an, über die Umsetzung, bis hin zur Auswertung Ihrer Weiterbildungs-Kampagne.

Bedarfsplanung / Analyse

Um den Betrieb vor Fachkräfteengpässen zu schützen, ist eine zeitige Bedarfsanalyse von Vorteil. Welche Kompetenzen braucht es in Zukunft, und welche Beschäftigten eignen sich für entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen?


Konzeption

Entwicklung und Planung des maßgeschneiderten Umsetzungsprogramms auf Basis der Analyseergebnisse. Hier können digitale Lern- und Vertiefungsdesigns berücksichtigt werden.


Implementierung

Umsetzung der individuellen Qualifizierungslösungen. Persönliche Prozessbegleitung zur Sicherung des optimalen Lernens und Transfers in die Praxis.

 

Evaluation

Nach Durchführung wird der erzielte Lerneffekt in einer Retrospektive gemeinsam erfasst und ausgewertet.

Nach Durchführung wird der zielte Lerneffekt in einer Retrospektive gemeinsam erfasst und ausgewertet

Ist Upskilling ein Thema für Sie?

In einem unverbindlichen Erstgespräch informieren und beraten wir Sie gerne zu dem Thema Upskilling und mögliche Wege für Ihr Unternehmen.

In einem unverbindlichen Erstgespräch informieren und beraten wir Sie gerne zu dem Thema Upskilling

Stefanie Meise, Geschäftskundenberatung und Business Learning

Einfach und flexibel Termin buchen

                                                                                                           Download Flyer                    

-

Wir sind für Sie da. bfw Unternehmensgruppe