Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Umschulung?

Eine Umschulung ist die verkürzte erwachsenengerechte Form einer regulären Ausbildung.

Wie lange dauert eine Umschulung?

Über die tatsächliche Dauer einer Umschulung entscheiden die regional zuständigen Stellen, im Einzelfall die IHK, HWK o. a.

Die Durchführung einer Umschulung bedarf grundsätzlich der Beteiligung und Zustimmung der zuständigen Stelle. Diese entscheidet neben der Dauer auch über das Verhältnis zwischen Praxis- und Theorieunterricht sowie über die Dauer der betrieblichen Praktika.

Aufgrund der bereits vorliegenden beruflichen Erfahrungen sowie der zu erwartenden Leistungsbereitschaft wird von den zuständigen Stellen davon ausgegangen, dass die Umschulung in der Regel maximal 2/3 der regulären Ausbildungsdauer betragen muss. Dies bedeutet, dass eine Umschulung eines dreijährigen Ausbildungsberufs im Regelfall auf 24 Monate reduziert wird. Im Bedarfsfall können sich die „Zuständige Stellen“ auch für eine längere Umschulungsdauer aussprechen, beispielsweise auf der Grundlage von negativen Prüfungsergebnissen.

Was verstehe ich unter "Modularer Qualifizierung bzw. Weiterbildung"?

Abgestimmt auf Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten und zugeschnitten auf Ihr Bildungsziel legen Sie mit unseren Mitarbeiter/-innen Ihre individuellen Kursmodule fest und belegen diese flexibel.

Wie kann ich eine kostengünstige Aus- bzw. Weiterbildung machen?

Verschiedene Institutionen bieten finanzielle Förderungen von Bildungsmaßnahmen an, z. B. Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Optionskommunen oder der Europäische Sozialfonds.

Lassen Sie sich von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort beraten oder informieren Sie sich über entsprechende Fördermöglichkeiten.

Was ist ein Bildungsgutschein?

Ein Bildungsgutschein wird von den Agenturen für Arbeit oder vom JobCenter zur Förderung der beruflichen Weiterbildung vergeben. Um einen Bildungsgutschein zu erhalten, müssen verschiedene Bedingungen erfüllt sein.

In einem Bildungsgutschein werden das Bildungsziel, die erforderliche Dauer, der regionale Geltungsbereich und die Gültigkeitsdauer ausgewiesen.

Sie können Ihren Bildungsgutschein bei zertifizierten Weiterbildungsanbietern Ihrer Wahl einlösen. Lassen Sie sich beraten - bei unseren Spezialisten an den einzelnen Standorten.

Was ist ein AVGS?

Ein AVGS ist ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein der Agentur für Arbeit oder der JobCenter. Die gesetzliche Voraussetzung bezieht sich auf den § 45 SGB III - Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen