Technik, Handwerk, Industrie

Industriemechaniker /-in (IHK), berufsbegleitend

Stuttgart

12.09.2019

Ausbildung/Umschulung

Kammerprüfung (IHK, HWK, HK u. a.)

Berufsbegleitend

Beruf mit Zukunft: Industriemechaniker /-in

Sie suchen eine neue berufliche Perspektive im gewerblich-technischen Bereich? Als Industriemechaniker sind Sie eine gefragte Fachkraft für Betriebe in der industriellen Fertigung.

Das Nachholen des Berufsabschlusses Industriemechaniker (m/w) für Arbeitssuchende mit Berufserfahrung dauert ungefähr 22 Monate. Sie erlernen alle Fertigkeiten und Kenntnisse, die für die Prüfung zum Industriemechaniker benötigt werden. Die berufsbegleitende Unterrichtsform ist ideal für Teilnehmer, die weiterhin in ihrem bestehenden Arbeitsverhältnis bleiben.

Inhalte der Umschulung zum / zur Industriemechaniker /-in:

Die Inhalte richten sich nach den Vorgaben des Rahmenlehrplanes der IHK für Industriemechaniker.

1. Vorkurs (in der Regel erforderlich): 40 U´Std.

  • Technische Mathematik

2. Fachtheoretischer Teil 348 U´Std.

  • Lernen des Lernens
  • Technologie (Allgemeine Arbeitskunde, Werkstoffkunde, Fachkunde)Technische Mathematik
  • Technische Kommunikation (Arbeitsplanung und Fachzeichnen)
  • Wirtschaftskunde

3. Fachpraktischer Teil 502 U´Std.

  • Fachpraxis (Werkbankarbeit, Werkzeugmaschinen)
  • Regelungs- und Steuerungstechnik (Theorie, Praxis für Hydraulik und Pneumatik)
  • CNC-Technik (Theorie, Praxis für Drehen und Fräsen)
  • Präsentation

Abschluss:
Facharbeiterprüfung bei der IHK Stuttgart/Ludwigsburg oder Gesellenprüfung bei der IHK Stuttgart/Ludwigsburg.

NEU: Jetzt mit digitalen Inhalten! Diese Ausbildung / Umschulung beinhaltet seit August 2018 die digitalen Module der integrierten Berufsbildposition 5 (iBBP5) für Metall- und Elektroberufe.

Neu ab August 2018 (nach iBBP5)

  • Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Digitale Produktionssteuerung
  • Digitale technische Dokumentation
  • Digitales Wissensmanagement
  • Teamwork 4.0

Detaillierte Informationen zu den neuen digitalen Ausbildungsinhalten finden Sie hier.

Achtung: Bei Nichtzulassung zur Industriemechanikerprüfung durch die IHK können ggf. folgende Abschlüsse erworben werden:

  • Metallbauer (HWK)
  • Maschinen-Anlagenführer (IHK)

Fördermöglichkeiten:

Eine Kostenübernahme der Ausbildung zum Industriemechaniker ist durch die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Deutsche Rentenversicherung oder andere Träger möglich. Die Förderung mit einem Bildungsgutschein ist möglich.

Ihr Ansprechpartner

Dorothea Pfander
Tel.: 0711 5538821
E-Mail: metall.stuttgart@bfw.de

Beratung anfragen

Bildungsstätte

bfw – Unternehmen für Bildung.
Kleemannstraße 8, 8a
70372 Stuttgart

Zur Bildungsstätte

Unterrichtszeiten

Montag und Donnerstag

18:00 - 21:15 Uhr

Samstag

07:30 - 13:00 Uhr

Cookie Hinweis

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.