Das bfw Dresden

Damit ehemaligen Häftlingen eine soziale und berufliche Wiedereingliederung nach dem Gefängnis gelingen kann, unterstützt der Europäische Sozialfonds die Qualifizierung Gefangener. Somit soll ihnen der Weg zurück in ein „normales“ und straftatfreies Leben erleichtert werden.

 

Die Qualifizierung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen finanziert. Unsere Berufsbildungsstätte ist in die Justizvollzugsanstalt Dresden integriert. Als Beitrag zur gesellschaftlichen Resozialisierung qualifizieren wir Gefangene in den Bereichen:

modulare Ausbildung in den Berufen

  • Hochbaufacharbeiter (HWK)
  • Metallbauer (HWK)

Nach Abschluss aller Qualifizierungsbausteine  im jeweiligen Beruf kann die Ausbildung mit Facharbeiterprüfung bei der zuständigen Kammer beendet werden.

Wir begleiten die Gefangenen auf ihrem Resozialisierungsweg. Das bedeutet, dass wir sie bei den Schritten zur beruflichen und sozialen Integration unterstützen.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen