MoLeWa

 

Projektpartner:

  • IG Metall Leipzig
  • IHK Leipzig
  • agil GmbH
  • ACOD (Konsortialführer)
  • Fraunhofer IMW
  • Universität Leipzig
  • Stadt Leipzig (Amt für Wirtschaftsförderung)
  • Agentur für Arbeit Leipzig

Gefördert vom:

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Laufzeit

01.07.2022 - 30.06.2025

Regionales Transformationsnetzwerk für die Fahrzeugindustrie in der Region Leipzig

Das Projekt MoLeWa, ist eines von rund 25 Transformationsnetzwerken bundesweit, die aus dem Zukunftsfond Automobilindustrie der Bundesregierung gefördert werden.

Mit ihrer Hilfe sollen die vielfältigen Herausforderungen des Strukturwandels in der Automobilindustrie effizient in Angriff genommen werden. Nur so können Arbeitsplätze gesichert, neue geschaffen und dafür gesorgt werden, dass die industrielle Produktion in der Region Leipzig eine Zukunft hat.

MoLeWa bringt als Transformationsnetzwerk Beschäftigte und Betriebsräte, Geschäftsführer und Inhaber von Unternehmen zusammen, um gemeinsam an Lösungen für eine gelungene Transformation zu arbeiten.

Ziel ist es, ein Netzwerk zu etablieren, in dem sich alle Transformationsaktivitäten bündeln. Die Netzwerkpartner können sich untereinander austauschen und so neue Initiativen entwickeln. Hierfür wurde im Rahmen des Projekts ein Leitbild entwickelt, um die Chancen der Region herauszustellen und ein gemeinsames Verständnis für die zukünftigen Herausforderungen zu schaffen.

Darauf aufbauen wird eine umfassende Strategie erarbeitet, wie die Fahrzeugindustrie in der Region auch künftig gut aufgestellt sein kann. Dazu gehört nicht nur die CO2-neutrale Produktion und das Herstellen von klimaneutralen Produkten, sondern auch Fragen der Energieversorgung und -sicherheit sowie die Stärkung der Resilienz in den Lieferketten durch einen verstärkten Fokus auf regionale Wertschöpfungsketten. Genauso wird die Thematik Fachkräftesicherung und Qualifizierung in den Blick genommen und das Bemühen, gute und tarifgebundene Arbeit zu schaffen bzw. zu erhalten.

Gemeinsam mit den Netzwerkpartnern aus Wissenschaft, Verwaltung und Interessenvertretungen von Arbeitgebenden- und Arbeitnehmendenseite soll das Transformationsnetzwerk MoLeWa dazu beitragen, die Industrieregion Leipzig zu einem modernen Mobilitätsstandort weiter zu entwickeln. In einem weiteren Schritt werden aus der erarbeiteten Strategie konkrete Initiativen abgeleitet und angestoßen.

Unter der Einbeziehung von Wissenschaft, Forschung, Reallaboren und Startups will man neue Wachstumsperspektiven, z.B. im Bereich der Batterietechnik und der Kreislaufwirtschaft, erschließen. Gemeinsam mit Partnern aus Betrieben, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sollen neue und innovative Produkt- und Wertschöpfungsketten entwickelt werden.

Dies ist ein Prozess, der nur gemeinsam und im Dialog mit den Betroffenen gelingen kann. Deshalb setzt das Transformationsnetzwerk MoLeWa auf stetigen Austausch mit den Beteiligten.

 

Website:

www.molewa-leipzig.de

Publikationen und Materialien aus dem Projekt

Hier geht es zum Downloadbereich