Umschulung zum/zur Ausbaufacharbeiter/-in

Ihr handwerkliches Geschick ist im Freundeskreis bekannt und gefragt? Eine gute Voraussetzung, um mit der Umschulung zum Ausbaufacharbeiter in die Baubranche einzusteigen.

Große Auswahl bei der Wahl des Schwerpunktes - der/die Ausbaufacherbeiter/-in

Als Ausbaufacharbeiter /-in kümmern Sie sich um den Innenausbau und die Sanierung von privaten Wohnungen und gewerblich genutzten Gebäuden. Je nach Ausbildungsschwerpunkt können Sie sich für eine Fachrichtung entscheiden, die Ihren Fähigkeiten und Interessen am besten entspricht – sei es als Fliesenleger, Zimmerer oder Trockenbaumonteur.

Wählen Sie Ihrer Umschulung eines von drei Fachgebieten:

  • Ausbaufacharbeiter /-innen, Fachrichtung Fliesen-, Platten- und Mosaiklegearbeiten
  • Ausbaufacharbeiter /-innen, Fachrichtung Zimmerei
  • Ausbaufacharbeiter /-innen, Fachrichtung Trockenbaumontage

So einfach sichern Sie sich Ihren Umschulungsplatz:

  1. Wählen Sie in der Liste der aktuellen Kurse die Umschulung an Ihrem Wunschort. 
  2. Informieren Sie sich über Termine und Konditionen.
  3. Fragen Sie eine unverbindliche Beratung an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
 

Eckdaten – Umschulung Ausbaufacharbeiter/-in

Arbeitsinhalte als Ausbaufacharbeiter/-in

Ausbaufacharbeiter /-innen der Fachrichtung Fliesen-, Platten- und Mosaiklegearbeiten ...

  • richten Baustellen ein.
  • erschließen und gründen Bauwerke.
  • mauern einschalige Baukörper und stellen Holzkonstruktionen sowie Stahlbetonteile her.
  • beschichten und bekleiden Bauteile, indem sie z. B. Wandbelag ansetzen.
  • stellen gedämmte Fußböden sowie Schwimmbad- und Terrassenbeläge her.
  • fliesen Badezimmer.

Ausbaufacharbeiter /-innen der Fachrichtung Zimmerei ...

  • stellen Holzkonstruktionen für Decken, Dächer, Fachwerk und Holzrahmenbau her.
  • bearbeiten und behandeln Holzoberflächen.
  • bauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein.
  • stellen Türe, Tore und gerade Treppen her und bauen sie ein.

Ausbaufacharbeiter /-innen der Fachrichtung Trockenbaumontage ...

  • bekleiden Flächen mit Wand-Trockenputz.
  • setzen Wände aus Gipswandbauplatten.
  • stellen Montagewände, Unterdecken und Deckenbekleidungen aus unterschiedlichen Materialien und Systemen her.
  • bauen Dämmstoffe für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz ein.
Einsatzorte

Ausbaufacharbeiter bzw. Ausbaufacharbeiterinnen finden in der Baubranche Beschäftigung und arbeiten dort sowohl im Neubau als auch in der Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung auf unterschiedlichen Baustellen.

Inhalt der Umschulung

Der Unterricht der Umschulung unterteilt sich in Theorie- und Praxisphasen:

  • Der theoretische und praktische Unterricht findet in den Werkstätten und Unterrichtsräumen des bfw sowie teilweise in der Berufsschule statt. Hier vermitteln wir Ihnen das entsprechende Fachwissen. Dabei richten wir uns selbstverständlich nach den Richtlinien des Ausbildungsrahmenplans bzw. Rahmenlehrplans für den Ausbaufacharbeiter. 
    Neben den Fachinhalten vermitteln wir Ihnen auch Qualifikationen im Bereich Wirtschaft und Soziales.
  • Für das betriebliche Praktikum verfügen wir über ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern in entsprechenden Unternehmen in Ihrer Nähe. Im Rahmen des integrierten Praktikums können Sie dort Ihre theoretischen Kenntnisse vertiefen und festigen.
Abschluss / Prüfung

Am Ende Ihrer Umschulung zum Ausbaufacharbeiter/-in legen Sie Ihre Prüfung vor der zuständigen Kammer (IHK, HWK) ab. Durch die enge Verzahnung mit der Praxis werden Sie passgenau für Ihren späteren Beruf als Ausbaufacharbeiter ausgebildet.

  • Kammerprüfung (IHK, HWK u. a.)
  • bfw-Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
  • Gabelstaplerschein
  • Maschinenschein
  • Ersthelfer-Ausbildung
  • Sprachkurs (nicht an allen Standorten)

 

Persönliche Betreuung unserer Umschüler/-innen

Selbstverständlich stehen unsere Berater /-innen Ihnen während der gesamten Umschulung zur Seite. Sie helfen Ihnen bei der Suche nach einem passenden Praktikumsplatz, erstellen mit Ihnen professionelle Bewerbungsunterlagen und unterstützen Sie bei der anschließenden Arbeitsplatzsuche als Ausbaufacharbeiter/-in. Dabei profitieren Sie von unserem Netzwerk aus renommierten Industrieunternehmen.

Die Dauer ist je nach Kurstyp unterschiedlich. In der Kurstabelle (siehe unten) finden Sie die konkreten Daten für Ihren Kurs.

„Für mich war der Schwerpunkt Trockenbau genau das Richtige.“

Ehem. Teilnehmer
bfw Neubrandenburg

Kosten / Förderung

Für Sie ist unsere Umschulung in der Regel kostenfrei. Wir beraten Sie gern.
Weitere Informationen

Ihre Vorteile beim bfw
  • Zertifizierter Bildungsträger
  • Mehr als 45.000 Teilnehmer jährlich
  • Hohe Integration in Arbeit

Aktuelle Kurse

Videos zum Berufsbild

Möglichkeiten der Weiterqualifizierung

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter bzw. zur Ausbaufacharbeiterin können Sie eine ergänzende Weiterbildung zum Zimmerer bzw. zur Zimmerin oder Trockenbaumonteur /-in anschließen.

Geprüfte Qualität: Unsere Bildungsangebote sind zertifiziert