Das bfw in der JVA Meppen

Qualifizierung von Strafgefangenen

Als Auftragnehmer der Justiz führen wir berufliche Qualifizierungsmaßnahmen mit Strafgefangenen durch.

Während der 6 monatigen Dauer werden modulare Qualifizierungsbausteine im Berufsfeld „Tischler“, „Metallbauer“ sowie  „Maler und Lackierer“ durchgeführt.

Bei Eignung des Strafgefangenen und Befürwortung durch die Justiz kann eine Umschulung zum Tischler sowie zum Metallbauer mit Prüfung vor der Kreishandwerkerschaft Meppen absolviert werden.           

Arbeitsmarktorientierte Resozialisierung im niedersächsischen Strafvollzug

„ARI –Arbeitsmarktorientierte Resozialisierung und Integrationsbegleitung“

Mit modularen Angeboten und im Einzelcoaching können sich die Teilnehmer differenziert und individuell mit der Materie Arbeits- und Ausbildungsmarkt vertraut machen und Vorbereitungen für den Wieder-/Einstieg treffen.

Die angebotene Integrationsbegleitung bis zu 6 Monate nach Haftentlassung kann die angestrebten Ziele und bereits erreichten Ergebnisse forcieren und bei auftretenden Schwierigkeiten unterstützend tätig werden. Weitere Begleitungen zu notwendigen Ämter- und Behördengängen, sowie Gesprächsangebote zu alltäglichen Fragestellungen und zur weiteren Stabilisierung des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses können Schwerpunkte der Integrationsbegleitung sein.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen