Das bfw in der JVA für Frauen in Vechta

Arbeitsmarktorientierte Resozialisierung im niedersächsischen Strafvollzug

„EFAA – Entlassene Frauen in Ausbildung und Arbeit“

Im Rahmen des Projektes haben die Strafgefangenen, die ca. 6 Monate vor Ihrer Entlassung stehen, die Möglichkeit, sich mit einem Integrationscoach auf die Integration in den ersten Ausbildungs- und Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Mit modularen Angeboten und im Einzelcoaching können sich die Teilnehmerinnen differenziert und individuell mit der Materie Arbeits- und Ausbildungsmarkt vertraut machen und Vorbereitungen für den Wieder-/Einstieg treffen.

Die angebotene Integrationsbegleitung bis zu 6 Monate nach Haftentlassung kann die angestrebten Ziele und bereits erreichten Ergebnisse forcieren und bei auftretenden Schwierigkeiten unterstützend tätig werden. Weitere Begleitungen zu notwendigen Ämter- und Behördengängen, sowie Gesprächsangebote zu alltäglichen Fragestellungen und zur weiteren Stabilisierung des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses können Schwerpunkte der Integrationsbegleitung sein.