Das bfw in der JVA Chemnitz

Das bfw in der JVA Chemnitz

Allgemeine Infos

Ehemalige Häftlinge sollen eine Chance auf ein Leben nach dem Gefängnis haben. Deshalb unterstützt der Europäische Sozialfonds die Qualifizierung und Eingliederung Gefangener. Somit soll ihnen der Weg zurück in ein "normales" Leben erleichtert werden.
Die Qualifizierung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen finanziert.

Weitere Infos zum Standort

Unsere Berufsbildungsstätte ist räumlich in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz integriert. Als Beitrag zur gesellschaftlichen Resozialisierung qualifizieren wir Gefangene in den Projekten:

(Erwerb Facharbeiterabschluss)

Das Projekt verfolgt das Ziel, systematisch die Potentiale der Teilnehmer zu erfassen, zu stärken und diese zu befähigen, ihren beruflichen und persönlichen Alltag in Freiheit erfolgreicher zu befähigen.

Mit dem Projekt tragen wir zur Vermittlung berufsbezogener und -qualifizierender Inhalte bei. Zudem führen wir mit den Teilnehmern die handlungsorientierten Module des hamet 2/e zur Erfassung und Förderung der handwerklich-motorischen Grundfertigkeiten sowie der Sozialkompetenz durch.

 

Des Weiteren begleiten wir die Gefangenen während des Übergangs von der Haft in die Freiheit (Übergangsmanagement). Das bedeutet, dass wir sie bei ihrer beruflichen und sozialen Integration unterstützen.

Ihr Ansprechpartner

Frau Kinder
Tel.: 0341 23100-10
Fax: 0341 23100-13
E-Mail: Reso-Ost@bfw.de

Adresse

bfw – Unternehmen für Bildung.
Reichenhainer Straße 236
09125 Chemnitz

 

 zurück zur Standortseite

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen