"Fit und flexibel - das Hausmeisterprojekt"

„Fit und flexibel – das Hausmeisterprojekt“

Projektzeitraum:  vom 16.10.2017 bis 15.10.2018

 

Projektförderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Gegenstand der Förderung:

Integrationsrichtlinie, Punkt 2.2:

Projekte der beruflichen Qualifizierung zur Stärkung der Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmenden sowie zur Steigerung ihrer Anpassungsfähigkeit an den sozialen, technischen und wirtschaftlichen Wandel.

Prioritätsachse:

B – Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung

Investitionspriorität:

Aktive Inklusion durch die Förderung der Chancengleichheit und aktiver Beteiligung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit

Projektziele

Das Ziel des Projektes ist die Verringerung der Langzeitarbeitslosigkeit durch Nutzung vorhandener Ressourcen und Qualifizierung. Die Wiederherstellung, der Erhalt, die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter Personen und die Vermittlung der Teilnehmer in versicherungspflichtige Arbeitnehmertätigkeit stehen hierbei im Focus und dienen der Zielerreichung.

 

Betriebliche Praktika sollen den Teilnehmenden die Möglichkeiten eröffnen, sich bei potenziellen Arbeitgebern vorzustellen, sich gegenseitig kennenzulernen und berufspraktische Kenntnisse zu erwerben. Nach erfolgreicher Qualifizierung haben die Projektteilnehmer die Möglichkeit, sich einer IHK Fachkraftprüfung zu stellen und diesen Abschluss zu erwerben.

 

Das Gesamtprojekt „Fit und flexibel – das Hausmeisterprojekt“ gliedert sich in 8 Einzelprojekte, die die verschiedenen Tätigkeiten eines Hausmeisters umfassen.

Die Projekte werden die Teilnehmenden durch eine auf Langfristigkeit ausgelegte, individuelle und stärkenbasierte Begleitung und Unterstützung auf die sich anschließende Integration in den Arbeitsmarkt vorbereiten. Dieses Aufgabenspektrum umfasst vor allem die Qualifizierung, die Förderung der Wiederherstellung, des Erhalts sowie der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit mit dem Ziel der nachhaltigen Arbeitsmarktintegration.

Die Tätigkeit des Hausmeisters/ Hauswarts ist umfangreich und benötigt neben handwerklichem Geschick auch Kenntnisse der Datenverarbeitung zur Erledigung von Verwaltungsaufgaben.

Für die Projekte leiten sich folgende teilnehmerbezogene Ziele ab:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Zur weiteren Information laden Sie sich bitte unseren Flyer herunter.

 

zurück zur Standortseite

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen