Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten! – Phase 5: Partnerschaftliche Vereinbarungen fördern

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), 01.01.2015 – 31.12.2016

Für eine gelungene Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird eine egalitär ausgerichtete Arbeitsverteilung im Rahmen von partnerschaftlichen Vereinbarungen immer wichtiger. Das Ziel eines partnerschaftlichen Lebenskonzepts ist es, die Verantwortung für Beruf und Familie, für Erwerbsarbeit und Kindererziehung zu teilen.

Das Projekt zielt darauf, durch größere Akzeptanz lebensphasenorientierter, familienbewusster Arbeitszeitmodelle partnerschaftliche Vereinbarungen zu unterstützen. Dazu initiiert das Projekt gewerkschaftliche Diskussionen und Innovationsprozesse, entwickelt praxisbezogenes Know-how und verbreitet es unter den handelnden Akteuren, z.B. in Form von betrieblicher Beratung der Sozialpartner oder betriebsindividueller Strategie-Entwicklungs-Coachings für Betriebs- und Personalräte.

http://www.familie.dgb.de


 

 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen