The Network of Social and Market Inclusion through Language Education (SMILE)

Lifelong Learning Programme- Languages (Key Activity 2)

01.01.2014 - 31.12.2016

Das Projekt SMILE untersucht die Förderung von weniger weit verwendeten und unterrichteten Sprachen (engl.:LWUTLs) in verschiedenen Bildungs-, Sozial-, und Wirtschaftsbereichen. Es ist davon auszugehen, dass dieses Projekt Einfluss auf verschiedene Randgruppen von arbeitslosen, benachteiligten Menschen, traditionellen und nicht traditionellen Sprachen-Erlerner, etc. hat.

Das Projekt erkennt sowohl Gebiete als auch Zielgruppen, welche von der Verwendung dieser LWUTLs profitieren werden, und verbreitet die Ergebnisse der bestehenden guten Praxis für das Sprachenlernen und dessen Förderung. Ziel dieses Projektes ist erstens das Beisteuern zur europäischen Sprach-Politik im Bereich der Förderung der Sprachenvielfalt und LWUTLs; zweitens der Austausch von Erfahrung und Information zu guter Praxis und Methoden bei der Förderung von Sprachenvielfalt und LWUTLs; und drittens das Kreieren einer Kooperationsmöglichkeit im Bereich von Sprachenbildung, -training und -arbeit. Ebenso ist eine verstärkte soziale Eingliederung von verschiedenen benachteiligten Randgruppen angestrebt.

www.smile-network.eu



Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen