Aktuelles

bfw Limburg: Sprachförderung für psychisch kranke Migrantinnen und Migranten

In Zusammenarbeit mit der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar bietet das bfw in Limburg eine spezielle einjährige Sprachförderung für Patienten mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen an. Initiiert im Jahr 2017 vom hessischen Sozialministerium, ist es bundesweit das erste Projekt dieser Art.

Ziel der Spezialstation für Spracherwerb und Integration der Vitos Klinik ist es, Patienten mit geringen Deutschkenntnissen besser behandeln zu können. Denn sprachliche Barrieren erschweren vor allem die therapeutische Arbeit, aber können auch für Konflikte und Kommunikationsprobleme im Klinikalltag sorgen. „Außerdem soll der Spracherwerb über lange Sicht die Integration straffällig gewordener psychisch kranker Migranten fördern“, sagt Lothar Matheis, bfw-Bildungsstätten-leiter in Limburg. Dass es funktionieren kann, zeigt der Pilotkurs: Zehn von elf Teilnehmenden erreichten bei Kursende Deutschkenntnisse auf dem Level A2. In den zwei aktuellen Sprachkursen befinden sich insgesamt 21 Teilnehmende mit zehn verschiedenen Muttersprachen – hauptsächlich Männer.

Sicherheit geht vor
Anders als in einem üblichen Sprachkurs sind die Teilnehmer psychisch krank. Das kann die Aufnahmefähigkeit oder auch die Verhaltensweisen beeinflussen. Neben der psychischen Erkrankung ist eine begangene Straftat der Grund ihres Klinikaufenthaltes. Ein Arbeitsumfeld mit besonderen Herausforderungen, bei dem die Sicherheit der beiden bfw-Lehrkräfte höchste Priorität hat. „Der Unterricht selbst findet in der gesicherten Vitos Klinik statt und wird immer von einer Pflegekraft begleitet. “, sagt Matheis. „Außerdem führen die Lehrerinnen ein Gerät mit sich, mit dem sie im Notfall Hilfe holen können.“ Pro Tag stehen vier Unterrichtseinheiten auf dem Stundenplan. Dabei arbeiten die Lehrkräfte eng mit dem Pflegepersonal zusammen. Die Mitarbeiter erhielten Schulungen in interkultureller Kompetenz, Deeskalationstechnik und Sprachvermittlung. Denn der Spracherwerb wird nicht nur theoretisch im Unterricht, sondern auch praktisch im Klinikalltag gefördert. So kann sich das Gelernte auf lange Sicht besser festigen.
 

Alle Neuigkeiten ansehen 

Cookie Hinweis

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.