02.12.15

Projekt HYBRICO auf der MEDICA 2015 ausgezeichnet


Sieger des Leitmarktwettbewerbs mit den NRW-Ministerinnen und Ministern Barbara Steffens (Gesundheit), Svenja Schulze (Wissenschaft & Forschung) und Garrelt Duin (Wirtschaft).

Auf der MEDICA in Düsseldorf, der größten Gesundheitsmesse weltweit, wurden am 16.11.2015 am Gemeinschaftsstand des Landes NRW die 15 Siegerprojekte der 1. Runde des Leitmarktwettbewerbs „GesundheitNRW“ vorgestellt. Mit dabei: maxQ. im bfw als Projektpartner. Barbara Steffens, Gesundheitsministerin NRW, übereichte die Siegerurkunde für die Projektidee HYBRICO – Hybrides Pflegecoaching für informell Pflegende.

Gemeinsam mit dem FIAP, Forschungsinstitut für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention e.V. im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen, wurde die Idee entwickelt, ein Bildungsangebot zum Coach für informell Pflegende – zum Beispiel ehrenamtlich in der Pflege tätige Menschen wie pflegende Angehörige  – zu entwickeln. Dieser Coach soll sowohl fachlich bei Fragen zur Pflege Hilfestellung leisten als auch Unterstützung geben im Hinblick auf das Selbstmanagement und den Erhalt der physischen und psychischen Gesundheit der Pflegenden. Denn diese Menschen stehen oft unter Doppel- und Dreifachbelastung: Beruf – Familie – Pflege.

maxQ. NRW wird als Partner des FIAP in diesem Projekt (Start: März 2016) mitarbeiten und an dieser Stelle laufend über das Projekt und die Entwicklungen berichten.

Die Projekte aus den Themenfeldern „Verbesserung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung“, „Bedarfsgerechte Versorgung im Quartier“ und „Medizintechnische, telematische und telemedizinische Produkte und Dienstleistungen“ werden vom Land NRW (Gesundheits-, Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium) und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.